Better together

Team
System
Management

 

Das TMS gibt Dir detaillierte Auskunft darüber, wie Du selber gerne arbeitest, es hilft Dir aber auch zu wissen, wie Deine Arbeitskollegen gerne arbeiten und wie eben nicht. Anders gesagt: Es erleichtert Dir und Deinem Team den Arbeitsalltag und macht Veränderung überhaupt erst möglich.

Was ist das Team Management System?

Ach, immer diese Psychotest. Wer kennt sie nicht? Aus Zeitschriften und mittlerweile auch aus dem Internet. Man kreuzt einige Fragen an und bekommt am Ende ein random Resultat, über das man, im besten Fall, schmunzeln kann.

Das TMS funktioniert zwar nach dem gleichen Schema, bohrt aber tiefer und ist deshalb nachhaltig. Entwickelt wurde das Team Management System (TMS) Mitte der 1980er Jahre von den australischen Wissenschaftlern Charles Margerison und Dick McCann als Instrumentarium zur systematischen Organisations- und Personalentwicklung.

Das Team Management System basiert auf der Annahme, dass sich jedes Team in acht sogenannte Arbeitsfunktionengliedert, um erfolgreich zu arbeiten: Promoten, Entwickeln, Organisieren, Umsetzen, Überwachen, Stabilisieren, Beraten und Innovieren. Diese werden den Mitarbeitern zugeordnet und wiederum in die vier sogenannten Arbeitspräferenzen Entdecker, Organisatoren, Controller und Berater eingeteilt. Sie geben eine Art Rolle wieder, die jede Person eines Teams gemäß ihrem Persönlichkeitsprofil einnehmen möchte und bevorzugt ausführen kann.

Was bringt das Team Management System deinem Team?

Die Sicherheit zu wissen, wie man selber gerne arbeitet, aber auch zu wissen, wie die Arbeitskollegen gerne arbeiten und wie eben nicht, erleichtert den Arbeitsalltag enorm. Ein positives Arbeitsklima schafft den optimalen Nährboden für erfolgreiche Transformation.

Welche Rolle nimmst Du ein im Team?

Jede Person hat insgesamt 3 Rollen, wovon eine die Hauptrolle einnimmt. Wir stellen Diese acht Rollen gibt es:

Informierter Berater

Zielstrebiger Organisator

Kreativer Innovator

Systematischer Umsetzer

Entdeckender Promoter

Kontrollierender Überwacher

Auswählender Entwickler

Unterstützender Stabilisator

Wie funktioniert es?

Grundlage für die Anwendung des Team Management Systems ist ein standardisierter Profilbogen mit 60 Fragen, die jeder Mitarbeiter eines Teams beantworten muss. Aus den Antworten wird ein Bericht über die Arbeitspräferenzen jeder Person erstellt, der eine bessere Zuordnung der jeweiligen Aufgaben in einem Team ermöglichen soll. Wir erstellen für euch den Bericht und beraten euch, wie ihr die Arbeitspräferenzen in euren Arbeitsalltag implementiert.

Das sagen unsere Kunden über das Team System Management

Wenn wir unsere Kunden beraten, legen wir den Fokus immer auch auf die gute Beziehung. Sie ist essentiell, damit überhaupt etwas bewegt werden kann. Nicht selten beginnen wir in der Beratung deswegen direkt im Kern: dem Team. Um zu verstehen, wo wir die Hebel in der Beratung ansetzen müssen, empfehlen wir den Team-Mitgliedern ein TMS (Team-Management-System) auszufüllen. Die Sicherheit zu wissen, wie man selber gerne arbeitet, aber auch zu wissen, wie die Arbeitskollegen gerne arbeiten und wie eben nicht, macht Veränderung überhaupt erst möglich. So haben wir es zuletzt erlebt mit unserem Kunden Swisscom Event & Media Solutions, den wir begleiten durften, bei der erfolgreichen Umsetzung des Team Management Systems in ihren Teams.

„Es weckt das Interesse, sich selbst und seine Kollegen besser kennenzulernen. Durch diese Neugier entsteht Nähe und Verständnis, was enorm viel zu einem guten Betriebsklima beiträgt.“

Martina Banini

Marketing & Kommunikation,, Swisscom Event & Media Solutions

„Das TMS bietet den methodischen Ansatz, um in der Zusammenarbeit mit anderen an der Beziehung zu feilen. Dank dem Team-Management-System weiss man, wo es anzusetzen gilt. Es ist erstaunlich, wie viele AHA- und WOW-Effekte entstehen!“

Luca Laezza

Product Owner Event Data & Project Manager, Swisscom Event & Media Solutions

Florian Wieser

Florian Wieser

Founder The Relevent Collective & Facilitator

Frag Flo

Versuchs hier direkt über den Chat, oder schreib uns ne Mail. Anrufen kannst du natürlich auch, es sei denn du bevorzugst telefonieren übers Festnetz, das besitzen wir nämlich nicht.